aktuelle Termine:

RP Freiburg: Fortbildung Kleiner Schulmaschinenschein

Ort: gerne bei Ihnen
Datum: mit Ihnen abgesprochen
Teilnehmerzahl: Minimum 4, Maxiumum 8

In dieser Fortbildung erwerben Sie den sogenannten kleinen Schulmaschinenschein, der Sie zur Einweisung von SchülerInnen in das handwerkliche Arbeiten an einfachen elektrischen Maschinen von der Dekupiersäge bis zur Ständerbohrmaschine berechtigt.

In zahlreichen Übungen erwerben Sie an diesem Fortbildungstag zunächst selbst ein Gefühl für den Umgang mit den Werkzeugen und Maschinen und lernen die Regeln für das sichere Arbeiten kennen. Sie erfahren, in welchen Klassenstufen unter welchen Bedingungen mit welchen Werkzeugen gearbeitet werden darf und was bei der Einführung der Schülerinnen und Schüler zu beachten ist.

RPF: Fortbildung Simulation und Wirklichkeit

Diese Fortbildung kann nicht nur für NwT-Lehrkräfte sondern auch für Naturwissenschaften, Informatik und Mathematik interessant sein: Ein Karlsruher Kollege zeigt zusammen mit Universitätsreferenten eine Unterrichtseinheit zum Thema „Simulation und Wirklichkeit“, die aus verschiedenen Bausteinen besteht, die sich auch in andere NwT-Unterrichtseinheiten einbetten lassen können. Zu diesen Bausteinen sowie dem theoretischen Hintergrund wird reichhaltiges Material wie z.B. bearbeitbare digitale Materialien und ein LS Heft bereitgestellt.

Ort: Gymnasium Kenzingen
Datum: 15.03.2018, 10:00-17:30h
LfB-Nr: 67992186
Anmeldeschluss: 01.03.2018

Fortbildung: Löten in elektronischen Schaltungen

Ort: Nellenburg-Gymnasium Stockach
Datum: Donnerstag, 16.11.2017 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
LFB-Nummer: 67988556
Anmeldeschluss: 02.11.2017

Der Inhalt der Fortbildung ist schnell umrissen: Von der Reißnagel-Schaltung zur Lochrasterplatine. Die Grundfrage ist aber zunächst eine andere: Was ist in moderner Unterhaltungselektronik verbaut? Was machen eigentlich diese kleinen „schwarzen Tausendfüßler“ darin?

Die praxisorientierte Fortbildung vermittelt Einblicke in die grundlegenden Funktionen von elektronischen Bauteilen wie Widerstände, Kondensatoren, Transistoren etc. und gibt praktische Anleitungen zum Elektronik-Löten, zur Fügemethode des mechanisch-technischen Lötens sowie zu Sicherheitsaspekten nach der RiSU 2/2013.

Sie richtet sich vor allem an Kollegen/innen, die wenig/keine Erfahrung mit Elektronik/Löten haben, dieses Thema aber unterrichten wollen. Es wird eine ausgearbeitete und erprobte Unterrichtseinheit vorgestellt, sowie Zusatzmaterialien zu Wechselblinker, Morse-Gerät, Blumenerde-Trockenheitsmelder und einem Verstärker für den NwT-Lautsprecher angeboten.

ZPG1

Wie im Rahmen der ZPG0 bereits angekündigt, setzt die ZPG1 im Fach NwT zwei besondere Schwerpunkte:

  • Der erste Schwerpunkt ist die Hilfe bei der Strukturierung der inhaltsbezogenen Kompetenzen. Sie werden im Rahmen der ZPG in Bezug auf einen spiralcurricular aufbauenden NwT-Unterricht zusammengefasst.
  • Der zweite Schwerpunkt ist „Klasse 8“. Im Rahmen der Fortbildung werden drei Curricula für Klasse 8 vorgestellt, die trotz jeweils unterschiedlicher Unterrichtseinheiten sehr ähnliche Grundlagen für den weiteren Aufbau des Faches NwT legen.

Eine Praxisphase am Nachmittag ermöglicht, die Unterrichtseinheiten und darin eingesetzte LernBausteine kennen zu lernen.

Das Ziel der Fortbildung ist, dass die teilnehmenden Teams die vom Bildungsplan 2016 intendierten Weiterentwicklungen an ihrer Schule in die Wege leiten und für Klasse 8 umsetzen können. Dazu werden Materialien zur Verfügung gestellt.

Da NwT-Fachschaften sehr groß sind, bitten wir um Teilnahme „gestaltungsfähiger Fachschaftsteile“ sowie zusätzlich der Lehrkräfte, die in diesem oder dem kommenden Schuljahr für Klasse 8 vorgesehen sind.

Ort: Rotteck-Gymnasium Freiburg
Datum: 7.11.2017, 9:30-17:00
LFB-Nr: 62687199
Meldeschluss: 17.10.2017

Ort: Gymnasium Engen
Datum: 7.11.2017, 9:30-17:00
LFB-Nr: 62687206
Meldeschluss: 17.10.2017

Ort: Birklehof Hinterzarten
Datum: 21.11.2017, 9:30-17:00
LFB-Nr: 62687209
Meldeschluss: 7.11.2017

Ort: Gymnasium Achern
Datum: 21.11.2017, 9:30-17:00
LFB-Nr: 62687208
Meldeschluss: 7.11.2017

Ort: FES Lörrach
Datum: 5.12.2017, 9:30-17:00
LFB-Nr: 62687203
Meldeschluss: 21.11.2017

Ort: Erasmus-Gymnasium Denzlingen
Datum: 5.12.2017, 9:30-17:00
LFB-Nr: 62687195
Meldeschluss: 21.11.2017

Ort: Gymnasium Kenzingen
Datum: 16.01.2018, 9:30-17:00
LFB-Nr: 62687205
Meldeschluss: 21.12.2017

Ort: Leibniz-Gymnasium Rottweil
Datum: 16.01.2018, 9:30-17:00
LFB-Nr: 62687207
Meldeschluss: 21.12.2017

Fortbildung: Unterrichtseinheit Windpumpe (z.B. Klasse 9)

Windpumpen werden weltweit z.B. als Westernmills zur Förderung von Bewässerungswasser oder als Windräder zum Lenzen der Polder eingesetzt.

Im Rahmen dieser Fortbildung lernen Sie die Unterrichtseinheit „Windpumpe“ kennen. In dieser UE entwickeln Schülerinnen und Schüler einerseits ein optimiertes Windrad und andererseits eine optimierte Pumpe. Von beiden Teilen bestimmen Sie die mechanischen Kennlinien und können so das benötigte Getriebe planen, damit die Pumpe vom Windrad angetrieben werden kann.

Diese eintägige Fortbildung planen wir demnächst drei Mal anzubieten:

Ort: Rotteck-Gymnasium Freiburg
Zeit: Donnerstag 22.06.2017, 10.17h
LFB-Nr: 67979009
Meldeschluss: 02.06.2017

Ort: Max-Planck-Gymnasium Lahr
Zeit: Donnerstag 06.07.2017, 08-15h
LFB-Nr: 67981776
Meldeschluss: 02.06.2017
Team: Bühler/Hug

Ort: Faust-Gymnasium Staufen
Zeit: Donnerstag 13.07.2017, 10-17h
LFB-Nr: 67978999
Meldeschluss: 28.06.2017